Bayerischer Staatspreis für Musik und Ehrenamtsmedaillen 2020

Die bayerische Staatsregierung hat im Rahmen eines Festakts am 13. Juli 2021 in der Philharmonie in München in einer gemeinsamen Veranstaltung den Staatspreis für Musik 2020  sowie erstmals die neu eingeführte Ehrenamtsmedaille verliehen, welche alle zwei Jahre an höchstens zehn Personen vergeben werden kann, die sich in außergewöhnlicher Weise um das Ehrenamt verdient machen und gemacht haben. Wir freuen uns sehr, dass aus unseren Reihen Ehrenpräsident Karl Weindler und Chorleiterin Sigrid Weigl die Auszeichnung erhalten haben. Wir betrachten dies als Anerkennung unserer Verbandsarbeit und auch als Ansporn, diese nach Kräften fortzuführen.

Der Bayerische Sängerbund bedankt sich bei seinem Ehrenpräsidenten Karl Weindler und  bei der Leiterin des Chorleiterseminars Sigrid Weigl und gratuliert zur wohlverdienten Auszeichnung. 

Weitere Informationen zu den Preisträgerinnen und Preisträgern finden Sie hier:

Ehrenamtsmedaille 2020: Kunstminister Bernd Sibler würdigt mit neuer Auszeichnung herausragende Verdienste um die Laienmusik

Bayerischer Staatspreis für Musik 2020: Fünf Auszeichnungen für Bayerische Künstlerinnen und Künstler (bayern.de)

 

PRESSEMITTEILUNG 165/2021 14. Juli 2021 Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Bayerischer Staatspreis für Musik und Laienmusik-Ehrenamtsmedaille 2020

Fünf Staatspreise für Künstlerinnen und Künstler und Ensembles – Zehn Medaillen für Persönlichkeiten für herausragende Verdienste um die Laienmusik – Kunstminister Bernd Sibler: „Talent, Leidenschaft und höchstes Engagement für unsere vielfältige bayerische Musiklandschaft“

MÜNCHEN. Fünf Bayerische Staatspreise für Musik und zehn Medaillen für herausragende Verdienste um die Laienmusik verlieh Kunstminister Bernd Sibler gestern Abend in feierlichem Rahmen im Gasteig an Künstlerinnen und Künstler und Ensembles bzw. an Einzelpersonen aus Bayern. Beide Auszeichnungen werden alle zwei Jahre vergeben, den gestern geehrten Preisträgerinnen und Preisträgern wurden sie bereits im vergangenen Jahr 2020 zuerkannt. Aufgrund der Pandemie musste der Festakt jedoch auf dieses Jahr verschoben werden. Für Kunstminister Bernd Sibler war daher die Freude darüber, die Preisträgerinnen und Preisträger nun in einem feierlichen, würdigen Rahmen auszeichnen zu können, besonders groß. Er betonte: „Mit Ihrer Leidenschaft für Musik, Ihrem Talent und höchstem Engagement sorgen Sie dafür, dass unsere Musiklandschaft im Freistaat so wunderbar vielfältig ist und bleibt. So unterschiedlich die Stilrichtungen auch sein mögen: Musik berührt uns, gibt uns Kraft, bringt uns zusammen – über die verschiedenen Sparten hinweg. Gerade im vergangenen Jahr mussten wir schmerzlich spüren, was es bedeutet, auf das gemeinsame Musikerlebnis zu verzichten, sei es als Künstlerin und Künstler oder als Zuhörerin und Zuhörer. Umso mehr freue ich mich, dass wir heute zusammen diesen Abend erleben und ein erstklassiges Live-Programm genießen dürfen. Für mich ist er ein deutlicher Beleg dafür, wie lebendig unsere Musiklandschaft ist. Zugleich sehe ich in dieser Preisverleihung ein starkes Zeichen der Zuversicht und des Aufbruchs aus der Pandemie.“ Um den musikalischen Reichtum auch weiterhin zu sichern, stehe der Freistaat weiterhin seinen Künstlerinnen und Künstlern sowie Laienmusikvereinen mit verschiedenen Hilfsprogrammen unterstützend zur Seite, so Sibler. ....

Mehr