Chor für Alle

Eine Veranstaltung für alle heutigen und zukünftigen Chorsänger und Chorsängerinnen.

Unsere professionelle Chorleitung studiert an einem Abend zwei Popchor-Arrangements ein, die extra für diesen Anlass für den Bayerischen Sängerbund gesetzt wurden:

„Alles ist jetzt“ (Bosse), Arr. Nane Bache

“Summer of 69“ (Bryan Adams), Arr. Patrick Prestel

Die Termine 2024 sind: 

19.04.24 Cham – 14.06.24 Dachau – 19.07.24 Essenbach – 20.9.24 Frontenhausen – 27.09.24 Spatzenhausen (Garmisch) – 11.10.24 Wörth – 18.10.24 "Cabrizio" in Offenstetten

Herzlich eingeladen sind:

  • Mitglieder der Chöre des Bayerischen Sängerbunds
  • Mitglieder der Chöre der jeweiligen Region
  • Sänger:innen, die nach einem Chor suchen
  • Sänger:innen mit oder ohne Chorerfahrung
  • Sänger:innen mit Freude an Mehrstimmigkeit 
  • Sänger:innen, die einfach einen Abend singen möchten

Unser Ziel ist es zum einen, den Sänger:innen der Chöre Gelegenheit zu bieten, in größerer Runde zu singen und sich zu vernetzen; zum anderen sollen Menschen angesprochen werden, die im Moment „chorlos“ oder auf der Suche nach einem Chor sind. Da keine Vorkenntnisse notwendig sind, sind auch Menschen angesprochen werden, die das Chorsingen für sich ausprobieren möchten. Einen Rückblick auf die bisherigen Veranstaltungen aus der Runde Eins "Chor für Alle" findet sich hier

Die Termine mit den jeweiligen Anmeldelinks: 

 

Dachau am 14. Juni 2024 (Freitag), 19 Uhr

Leitung: Bastian Pusch

Organisation: Sängerkreis Dachauer Land / Bayerischer Sängerbund

Ort: Ludwig-Thoma-Haus, Augsburger Str. 23, 85221 Dachau

Uhrzeit: 19-22 Uhr

Maximale Teilnehmer:innenzahl: 60

Anmeldung: Dachau 

 

Essenbach am 19. Juli 2024 (Freitag), 19 Uhr

Leitung: Patrick Prestel

Organisation: Sängerkreis Landshut / Musikschule Essenbach / Bayerischer Sängerbund

Ort: Musikschule Essenbach Savigneux-Platz 1, 84051 Essenbach

Uhrzeit: 19-22 Uhr

Maximale Teilnehmer:innenzahl: 60

Anmeldung: Essenbach

 

Frontenhausen am 20. September (Freitag), 19 Uhr

Leitung: Vroni Bertsch

Organisation: Sängerkreis Dingolfing-Landau – Rottal-Inn / Bayerischer Sängerbund

Ort: Pfarrheim Frontenhausen, Kirchgasse 7, 84160 Frontenhausen

Uhrzeit: 19-22 Uhr

Maximale Teilnehmer:innenzahl: 60

Anmeldung: Frontenhausen

 

Spatzenhausen (LK Garmisch) am 27. September 2024 (Freitag), 19 Uhr

Leitung: Agnes Haßler

Organisation: Sängerkreis Zugspitze / Bayerischer Sängerbund

Ort: Haus des Gastes, Angerstr. 9, 82447 Spatzenhausen

Uhrzeit: 19-22 Uhr

Maximale Teilnehmer:innenzahl: 60

Anmeldung: Spatzenhausen

 

Wörth a. d. Donau am 11. Oktober 2024 (Freitag), 19 Uhr

Leitung: Matthias Seitz

Organisation: Verband der Oberpfälzer Chöre / Bayerischer Sängerbund

Ort: Bürgersaal (2. Stock), Ludwigstraße 7, 93086 Wörth an der Donau

Uhrzeit: 19-22 Uhr

Maximale Teilnehmer:innenzahl: 60

Anmeldung: Wörth an der Donau

 

Offenstetten am 18. Oktober 2024 (Freitag), 19 Uhr

Leitung: Agnes Haßler

Organisation: Sängerkreis Kelheim / Bayerischer Sängerbund

Ort: "Cabrizio" in Offenstetten, Am Schmiedweiher 8, 93326 Abensberg

Uhrzeit: 19-22 Uhr

Maximale Teilnehmer:innenzahl: 60

Anmeldung: Offenstetten

 

Unsere Dozent:innen

Matthias Seitz entstammt einer Musikerfamilie aus Regensburg. Bereits im Alter von sechs Jahren begann er mit Violin- und Klavierunterricht. Erste Erfahrungen mit Chormusik sammelte er bei den Regensburger Domspatzen.
Nach dem Abitur studierte Matthias Seitz Lehramt Musik an der Hochschule für Musik und Theater in München und erhielt dabei Dirigierunterricht bei Prof. Gerd Guglhör, Prof. Max Frey und Prof. Christoph Adt.
Seit 2008 geht Matthias Seitz einer Lehrtätigkeit für schulpraktisches Klavierspiel an der Musikhochschule München nach, unterrichtet seit 2017 an der Universität Regensburg (Schulpraktisches Klavierspiel, Ensembleleitung und Popchor) und ist zudem als freiberuflicher Musiker aktiv. Seit 2020 ist er als Dozent für Gesang an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern in Regensburg angestellt. Seit 2019 widmet sich Matthias Seitz zudem der wissenschaftlichen Arbeit im Bereich kultureller Bildung, mit einem Schwerpunkt auf Vokalensembles im technologischen und sozialen Wandel.

Foto: Hochschule Döpfer

Bastian Pusch ist seit über 25 Jahren freiberuflicher Pianist, Sänger, Komponist und Arrangeur. Er ist Lehrbeauftragter für Big Band an der Hochschule München, leitet den Münchner Gospelchor St. Lukas  und improvisiert sich im Duo Notenlos durch die Nacht.  Auch das Online-Chorprojekt PopUpChoir gehört seit 2020 zu seinen Kreativ-Projekten.
Kompositionen und Arrangements für unterschiedlichste Besetzungen bilden einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit. Ein Highlight war dabei die Zusammenarbeit mit Herbie Hancock und dem Schleswig Holstein Festival Orchester (2012), sowie Lang Lang und dem San Diego Symphony Orchestra (2013).
In den letzten Jahren wurden diverse Musicals von Bastian Pusch uraufgeführt: Innenkabine mit Balkon‚ im März 2014 in Hamburg, die Kindermusicals Die Olchis feiern Weihnachten, Der kleine Rabe Socke, Das geheime Olchi-Experiment (2017) oder Eddi, das Erdmännchen (Münchner Theater für Kinder, 2019).

Foto: Rolf Demmel

Agnes Haßler studierte Schulmusik mit Schwerpunkt Gehörbildung an der Hochschule für Musik und Theater in München. Während ihres Studiums sang sie jahrelang beim Münchner Chor Voices in Time, war Mitglied der Acapella-Band Elevator Pitch und gründete anschließend im Herbst 2015 ihren eigenen Chor OstBahnGroove. Um sich in der Pop- und Jazzchorleitung und generell in der popularen Acapella-Szene weiterzubilden besuchte sie sämtliche Coachings und Festivals, u.a. in Aarhus (Dänemark) bei Jesper Holm, Oliver Gies (Maybebop), Patrick Oliver (Onair), Morten Vinther (Real Group) u.v.m. Seit 2020 coacht sie ebenfalls Chöre und gibt Fortbildungen im Bereich Jazz- und Popchorleitung.

Foto: Agnes Haßler

 

 

Patrick Prestel war als Tenor und Vocal Percussionist 15 Jahre Mitglied im international preisgekrönten Rock&Jazzchor „VoicesInTime“. Dabei sammelte er erste Chorleitererfahrungen bei der Aufführung eigener Arrangements. Mit dem Projektchor „Chamber Choir of Europe“ sang er Konzerte mit Bobby McFerrin sowie auf der Echo-Verleihung 2016. Zudem war er Mitglied der Bayerischen Singakademie (heute Bayerischer Landesjugendchor) und den a cappella Gruppen „The Quartbreakers“ und „Elevator Pitch“. Nach dem Abschluss der Pop&Jazzchorleiterausbildung an der Bundesakademie Wolfenbüttel gründete er 2015 den Popchor “SoulFood Delight“ und übernahm 2018 die Leitung des Popchores „Isartonics“. Für diverse Chöre und Ensembles schreibt Patrick Prestel Auftragsarrangements; einige davon wurden bei Bosse, Helbling und Schott verlegt. Zudem hält er Workshops für Chöre und an Musikschulen.

Foto: Severin Schweiger