Der BSB-Jugendchor

Der Jugendchor des BSB ist ein Chor,

 

... der allen interessierten und chorbegeisterten Jugendlichen aus dem BSB-Gebiet offen steht,

... in dem in einer viertägigen Probenphase und drei Probenwochenenden pro Jahr ebenso ansprechende wie anspruchsvolle geistliche und weltliche Chormusik aller Genres erarbeitet und aufgeführt wird,

... der den Mitgliedern zusätzlich zum Chorsingen professionelle Stimmbildung bietet.

 

Kontakt

Susanne Grünfelder
Mooswiesenstr. 10
82216 Maisach
0174 / 94 72 793

jugendchor[at]bayerischersaengerbund.de

 

Termine

2024


01. bis 03. März 2024
Probenwochenende im Haus der Jugend in Passau

12. bis 14. Juli 2024
Probenwochenende im Haus Sudetenland Waldkraiburg

18. bis 20. Oktober 2024
Probenwochenende in der Jugendbildungsstätte Windberg

Aufgrund der großen positiven Resonanz beim ersten Jugendchorfestival des BSB „Singa in Oideglofsheim“ im Januar 2008, haben Vorstandschaft und Musikausschuss entschieden, einen Jugendchor zu gründen, der als kontinuierlich arbeitendes Ensemble allen interessierten Jugendlichen aus dem BSB-Gebiet offen steht.

Inzwischen hat der Chor mittlerweile ca. 50 Mitglieder, die aus verschiedensten Teilen Bayerns zu den Probenphasen anreisen: Von Ingolstadt bis Sachsenkam, von Bodenwöhr bis Taubenbach kommen die Sängerinnen und Sänger zu den Proben angereist.

Der Chor erarbeitet dort ebenso ansprechende wie anspruchsvolle geistliche und weltliche Chormusik: der Schwerpunkt der Arbeit liegt hauptsächlich auf dem Gebiet der „klassischen“ Chorliteratur aller Epochen und Stilrichtungen (z.B. Werke von Haydn, Mendelssohn, Reger, Debussy, Rutter, etc.), aber auch Spirituals und Gospels haben ebenso ihren Platz wie popige bzw. jazzige Arrangements.

Ziel ist es, die jugendlichen Sängerinnen und Sänger musikalisch optimal zu fördern und Ihnen besondere Erfahrungen (z.B. größere Projekte mit Orchester oder Band, Auslandsreisen) zu vermitteln, die im „normalen“ Chorleben in Schulen und Vereinen meist nicht möglich sind.

Als zusätzliches Angebot stehen den Teilnehmer(inne)n mit Isabella Stettner und Thomas Ruf zwei professionelle Stimmbildner zur Verfügung, die mit den Mitgliedern (zusätzlich zur chorischen Stimmbildung) einzeln arbeiten und so die stimmliche Qualität des Chores kontinuierlich verbessern.

TEAM

Stefan Grünfelder (musikalische Leitung)

Stefan Grünfelder, geboren 1978 in Altötting, studierte an der Hochschule für Musik und Theater München die Fächer Schulmusik (Erstes Staatsexamen 2004) sowie Chordirigieren bei Prof. Michael Gläser (Meisterklassendiplom 2006). Bereits im Jugendalter hatte er eine umfassende chorische Ausbildung im Jugendkammerchor Altötting unter der Leitung von Gunther Grumbeck erhalten.

Während und nach dem Studium bereiste er als Stimmbildner und Chorleiter beim Tölzer Knabenchor sowie als Chorsänger, Solist oder Gastdirigent namhafter Ensembles (Süddeutsches Vokalensemble, Wiener Kammerchor, Münchner Kammerchor, Carl-Orff-Chor Marktoberdorf, Madrigalchor der Hochschule für Musik und Theater München, Philharmonischer Chor München, Chor der Bamberger Symphoniker, vox nova, Münchner Symphoniker, Bayerisches Symphonieorchester München, Bad Reichenhaller Philharmonie, La Banda et al.) nahezu alle europäischen Länder sowie Japan, China und die USA. Im Hauptberuf ist er Musikerzieher am Gymnasium Gröbenzell.

Neben dem überregionalen Jugendchor des Bayerischen Sängerbundes (Gründung 2008) leitet Stefan Grünfelder seit 2014 den Chor der Polizei München. Von 2002 bis 2016 war er dem Akademischen Gesangverein München als Dirigent verbunden, wo er vor allem mit dem Jungen Chor (Gründung 2004) beachtliche Erfolge erzielte und mit den vereinigten Chören und Orchestern Deutschlands größter musischer Studentenverbindung diverse oratorische Werke zur Aufführung brachte.

Bereits zu Studienzeiten war er Dozent für Dirigieren und Gehörbildung beim Internationalen Chorseminar Schloss Zell an der Pram (OÖ) und Assistent des künstlerischen Leiters der Bayerischen Singakademie. Von 2010 bis 2012 unterrichtete er Schlagtechnik und Probenmethodik beim Kurs für Kinderchorleitung der Bayerischen Musikakademie Alteglofsheim.

Von 2007 bis 2016 war Stefan Grünfelder für die Chorleiterausbildung im Chorleiterseminar des Bayerischen Sängerbundes verantwortlich. Neben einer regen Dozententätigkeit im In- und Ausland engagiert er sich als Mitglied im Musikausschuss des Bayerischen Sängerbundes für die Pflege und Fortentwicklung des Chorwesens.

Isabella Stettner (Stimmbildung)

Isabella Stettner (Sopran) studierte Gesang am „Richard-Strauss-Konservatorium München“ und an der „Hochschule für Musik Karlsruhe“ wo sie ihr Gesangs- und Musiklehrer-Diplom mit Auszeichnung ablegte. Sie ist gefragte Gesangspädagogin bei verschiedenen Ensembles und war in dieser Funktion bereits mit Lehraufträgen an Hochschulen („Johannes-Gutenberg-Universität Mainz“ und „Hochschule für Musik Karlsruhe“) betraut. Ihr umfangreiches Konzertrepertoire ist die Grundlage ihrer regen Solistentätigkeit. Isabella Stettner ist festes Mitglied im Chor des Bayerischen Rundfunks.

Thomas Ruf (Stimmbildung)

studierte am Salzburger Mozarteum Gesang für Oper und Konzert. In sein pädagogisches Schaffen fließen sowohl die Erfahrungen aus zahlreichen Opernengagements als auch einer umfangreichen Konzerttätigkeit im Lied- und Oratorienbereich ein. Sein breit gefächertes Repertoire mit Werken von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert konnte er auf zahlreichen namhaften Festivals unter Beweis stellen.

Susanne Grünfelder (Organisation)

studierte Schulmusik und Kulturmanagement an den Musikhochschulen München und Hamburg. Neben ihrer organisatorischen Tätigkeit beim Bayerischen Sängerbund arbeitet sie auch als Chorleiterin.

Mitsingen

Wenn Du Interesse hast, im Jugendchor des BSB mitzusingen, melde Dich bitte unter
BSB-Jugendchor
Mooswiesenstr. 10
82216 Maisach oder
jugendchor[at]bayerischersaengerbund.de
Falls Du Fragen hast kannst Du Dich jederzeit melden!

 

Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen:


Wer darf mitmachen?
Alle jungen Sänger(innen) zwischen 15 und 27 Jahren, die Spaß und Freude am Singen haben.

Welche musikalischen Voraussetzungen muss ich mitbringen?
Du solltest schon eine Zeit lang in einem Chor (Schulchor, Jugendchor, o.ä.) Erfahrung gesammelt haben. Notenlesen ist zwar nicht zwingend notwendig, erleichtert aber die Probenarbeit.

Welche Kosten kommen auf mich zu?
Für die vier Probenphasen pro Jahr wird ein Jahresbeitrag von 200 € fällig, dazu kommen noch die Fahrtkosten zu den jeweiligen Probenorten. Alle übrigen Kosten für Übernachtung, Verpflegung, Stimmbildung, Noten etc. übernimmt der BSB. Für Geschwister gibt es eine Familienermäßigung.

Wie viel Zeit muss ich investieren?
Um eine geregelte Probenarbeit und ein möglichst hohes Niveau der Konzerte zu gewährleisten, solltest Du nach Möglichkeit alle Probenphasen mitmachen. Das sind etwa 4 Termine im Jahr: Eine längere Probenphase zu Jahresbeginn und ca. drei Wochenenden über das Jahr verteilt.

Muss ich in meinem Chor aufhören zu singen?
Nein! Der Jugendchor soll eine Ergänzung für alle diejenigen sein, die über ihren Chor hinaus auf hohem Niveau musizieren und dabei neue Leute kennen lernen wollen!

Wo finden die Proben statt?
Damit nicht Sänger(innen) aus bestimmten Regionen bevorzugt werden, finden die Probenphasen an wechselnden Orten im ganzen Gebiet des BSB statt (Oberbayern, Niederbayern, südliche Oberpfalz).

VERGANGENE PROJEKTE