Chorleiterausbildung des Bayerischen Sängerbundes

Die Chorleiterausbildung des Bayerischen Sängerbundes richtet sich an fortgeschrittene Chorsänger/-innen, Hobbychorleiter, Studenten und alle, die in ihrem Chor bereits die ein oder andere musikalische Aufgabe (wie z.B. Stimmproben) übernehmen, ihre Fähigkeiten jedoch mit einer fundierten Grundausbildung erweitern wollen. Voraussetzungen für diese Ausbildung sind das grundlegende Interesse, sich intensiv mit Musik zu beschäftigen, die Fähigkeit, vor einer größeren Gruppe zu stehen und mit ihnen gemeinsam musikalische Werke zu erarbeiten, der Besitz einer gesunden, tragfähigen Stimme, eine solide Kenntnis der Allgemeinen Musiklehre sowie das Spiel eines Tasteninstruments.
Zur Ausbildung gehört auch die Teilnahme an einem der beiden überregionalen Ensembles des BSB. Der Lehrgang erfolgt nach der Prüfungsordnung des Bayerischen Musikrates und der erfolgreiche Abschluss ist die fachliche Voraussetzung für die staatliche Anerkennung als Leiter im Laienmusizieren.

Für das Seminar I wird ein Eingangstest in Musiktheorie (Musterbeispiel) als Zugangsvoraussetzung verlangt. Nach jedem Seminar entscheidet der Dozent/das Dozententeam über die weitere Zulassung für die nachfolgenden Seminare.

Die Chorleiterausbildung im Bayerischen Sängerbund bietet durch ihren innovativen praxisorientierten Ansatz die Möglichkeit, die Ausbildung in einer in Bayern einzigartigen, den Zeitaufwand stark reduzierenden Form zu durchlaufen. Der einjährige Lehrgang bietet die Möglichkeit, Grundkenntnisse in den Fächern Dirigieren, Probentechnik, Musiktheorie, Musikgeschichte, Analyse und diversen anderen Bereichen zu erlangen. Der Abschluss der Ausbildung befähigt – nach bestandener Prüfung – die ministeriell beurkundete Anerkennung als Leiter im Laienmusizieren zu beantragen.

 

Termine:

Chorleiterausbildung/Jahrgang2022/20232023/2024
Seminar I18.04.-23.04.202210.04.-15.04.2023
Seminar II (Praxis mit Markus Bauer)17.06.-19.06.202202.06.-04.06.2023
Seminar III (Theorie mit Bernhard Waritschlager)21.10.-23.10.2022n.n.
Seminar IV (Praxis mit Sigrid Weigl)20.01.-22.01.2023n.n.
Seminar V (Prüfung)10.04.-15.04.202301.04.-06.04.2024

 

Chorpflicht

Um die von der Prüfungsordnung geforderte Gesamtstundenzahl zu erreichen, müssen die Seminarteilnehmer zudem an einem der überregionalen Ensembles des BSB teilnehmen (Chor der Chorleiter bzw. Jugendchor des BSB) und zwar für mindestens eine Projektphase.
Termine BSB-Jugendchor: 04.-06. März 2022, 19./23. und 25. Juni 2022, 03. Juli 2022, 30. September - 03. Oktober 2022
Termine Chor der Chorleiter: 19. März 2022, 07. Mai 2022, 14. Mai 2022, 04.-06.11.2022
Für die Teilnahme an den Projekten dieser Chöre ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich. Diese erfolgt ebenfalls online über diese Website.

 

Kursgebühren

Seminare II,III,IV
Selbstverpfleger

Seminare I und V
Selbstverpfleger

Seminare I und V
mit Verpflegung

Erwachsene BSB-Mitgl.40€140€250€
Auszubildende ( bis 27 )20€80€160€
Erwachsene Nichtmitgl.60€200€310€

Die Kursgebühren beinhalten keine Übernachtungs- und Verpflegungskosten. Mitglieder der drei weiteren bayerischen Chorverbände (CBS, FSB und MSB) bezahlen dieselben Gebühren wie BSB-Mitglieder.

 

Veranstaltungsorte:

Seminar I und V: Grundschule Bad Feilnbach, Leo-von-Welden-Weg 6
Seminare II, III, IV: BSB-Schulungsraum Bad Feilnbach, Bahnhofstraße 9 (Bitte Hausschuhe mitbringen!)

Voraussetzungen für die Teilnahme am Seminar im Detail:

0. Vorbereitungskurs - nicht obligatorisch!

Zur Vorbereitung auf das Chorleiterseminar und als Fortbildungsangebot für ChorsängerInnen bietet der Bayerische Sängerbund im Rahmen der Bad Feilnbacher Chorwoche einen gesonderten Kurs an. In diesem werden die Grundkenntnisse in Musiklehre, Musikgeschichte, Musiktheorie, Gehörbildung und Literaturkunde vermittelt, die zum Besuch der Chorleiterseminare I bis V vorausgesetzt werden. Da der Kurs als Fortbildungsangebot auch interessierten ChorsängerInnen offensteht, wird ein Schwerpunkt auf das Singen und praktische Erarbeiten exemplarischer Chorwerke gelegt. Ein Besuch der Chorstudios aus Schiene B ist möglich.
Der Kurs ist für die Chorleiterausbildung nicht obligatorisch und kann übersprungen werden. Die Ausschreibung dieses Kurses erfolgt zusammen mit der Ausschreibung der Bad Feilnbacher Chorwoche.

 

1. Ausreichende Fähigkeiten im Klavierspiel

  • Sicheres Spiel mindestens zweier unabhängiger Stimmen im Violin- und Bassschlüssel

 

2. Kenntnis folgender musiktheoretischer Inhalte (z.B. aus Vorbereitungskurs)

  • Musiklehre: Umfassende Kenntnisse der Notenschrift in Violin- und Bassschlüssel Literatur: Kurt Johnen, Allgemeine Musiklehre, Reclam 7352 daraus: Die Notenschrift + Tempo, Dynamik & Vortragsbezeichnungen
  • Gehörbildung: Intervalle, einfache Rhythmen, Dreiklänge mit Umkehrungen
  • Musiktheorie: Intervall- & Akkordlehre, Skalenlehre (Dur, Moll, Pentatonik, …), Quintenzirkel, Kleine Kadenz (in versch. Lagen, inkl. Stimmführung bzw. Bewegungsarten)
  • Musikgeschichte: Kenntnis der musikalischen Epochen und ihrer Vertreter
  • Literaturkunde: Einschlägige Kenntnis der Chorliteratur (Schwerpunkt auf dem Genre des eigenen Ensembles)

Ausgewählte Literaturhinweise zu einzelnen Fächern

Allgemeine Musiklehre:

  • Kurt Johnen – Allgemeine Musiklehre, Reclam Nr. 7352
  • Wieland Ziegenrücker – ABC Musik, Breitkopf & Härtel

Musikgeschichte:

  • Walter Kolneder – Geschichte der Musik (Musikpädagogische Bibliothek Nr. 5), Florian Noetzel GmbH, Verlag der Heinrichshofen-bücher, Wilhelmshaven
  • Karl H. Wörner – Geschichte der Musik, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen / Zürich
  • Heinz-Christian Schaper – Musikgeschichte compact, Schott-Verlag, Mainz

Literaturkunde:

  • Hans Gebhard (Hrsg.) – Harenberg Chormusikführer, Harenberg, Dortmund

Chorische Stimmbildung:

  • Kurt Hofbauer – Praxis der chorischen Stimmbildung, Schott-Verlag, Mainz
  • Richard Brünner – Gesangstechnik, Feuchtinger & Gleichauf, Regensburg
  • Gerd Guglhör – Stimmtraining im Chor, Helbling-Verlag, Rum / Innsbruck

Stand: Februar 2022